Font Size

Layout

Menu Style

Cpanel

Ungefährdeter Erfolg im zweiten Saisonspiel

In der zweiten Partie der Saison konnten die Bandidos einen komfortablen 8:4-Sieg gegen Sokol Wien einfahren.

Obwohl die Gäste besser in die Partie starteten und nach knapp einer Minute frühzeitig in Führung gingen, etablierten sich die Bandidos als die tonangebende Mannschaft. Hakan Demirci und Kapitän Christoph Berger führten das Team mit einer 2:1-Führung in die Pause.
Aus der kamen die Bandidos konzentrierter als ihre Gegner und so konnte Simon Lederer bald auf 3:1 stellen. Sokol konnte sich zwar durch Lamac nur eine Minute später wieder bis auf ein Tor herankämpfen, doch stellte Daniel Hermann kurz nach der Halbzeit der Partie den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.
Im letzten Drittel zeigte sich Verschleiß bei Sokol. Benjamin Heidinger erhöhte früh auf 5:2. Zwar konnten unsere Gegner nur eine Minute später auf 5:3 stellen, doch Trang Pham und Simon Lederer machten mit ihren Toren alles klar. Nachdem Sokol rund zwei Minuten vor Ende der Partie noch einmal anschreiben konnte, fixierte kur darauf Marcel Pürrer mit seinem ersten Treffer für den Verein den 8:4-Endstand.

Mit der gesammelten Energie aus dem ersten Saisonsieg wollen die Bandidos im kommenden Spiel gegen den FBC Dragons die nächsten Punkte sammeln.